top of page

DIE PROTAGONISTEN

Brigitte Kraus - Photographer & Artist
Markus Kraus, Unimog, Frame Adventure

Hallo, ich bin Brigitte und eine Art COO dieses Unternehmens. Ich habe eine kaufmännische Ausbildung absolviert, gefolgt von einer Diplomprüfung als qualifizierte Krankenschwester und Gesundheitsberaterin. Nach unserer Heirat zogen wir um die Welt und ich nutzte die Gelegenheit, um meine Leidenschaft für die Fotografie zu meinen Beruf zu machen.

     Abgesehen davon, dass ich eine gute Mutter für unsere Tochter sein wollte, genoss ich eine Ausbildung zur Fotografin am New York Institute of Photography. Später folgte ein dreijähriges Studium an der Prager Fotoschule. Während unserer Zeit im Nahen Osten holte ich meine Inspiration hauptsächlich in der Architekturfotografie. Im Fernen Osten entwickelte ich dann eher meine Liebe zu den atemberaubenden Landschaften und fremden Kulturen. Es versteht sich von selbst, dass meine Erfahrungen in der professionellen Fotografie nicht nur unsere Routen und Ziele beeinflussen werden, sondern auch unsere Reisegeschwindigkeit.

     Zusammen mit Markus, einem visionären Planer und zuverlässigen Organisator, sowie einem verdammt guten Reiseleiter, bilden wir das perfekte Team, das es immer wieder versteht, Risiko und Sicherheit vernünftig abzuwägen, Arbeit und Spass geschickt miteinander zu verbinden, sowie stets zwischen Entspannung und Aufregung zu wechseln. Wie wichtig eine solche harmonische Zusammenarbeit ist, wird vermutlich erst beim Durchlesen der FRAME Expeditions Agenda so richtig ersichtlich.

Hallo, ich bin Markus und der Initiator und jetzt Projektplaner von FRAME ADVENTURE. Als ehemaliger internationaler Hotelier bin ich es gewohnt, die Erwartungen der Gäste zu übertreffen und meine Teamkollegen mit motivierenden Geschichten und herausfordernden Projekten zu inspirieren. Mit FRAME machen wir nichts anderes. Heute bin ich ein Vollzeit-Abenteurer, ein Motivations- und Keynote Redner, sowie gelegentlich ein Hotelberater.

     Unsere Reisen werden die Schönheiten unseres Planeten aufdecken und wir werden sicherstellen, dass sie auf Fotos und Film festgehalten werden. Unsere Expeditionen sind unkonventionell, abenteuerlich und sehr spannend. Es wird eine unvergessliche Reise und eine inspirierende Geschichte, die wir nach Hause bringen wollen. Schliesslich geben unsere guten Taten und gemeinnützigen Projekte unseren Bemühungen einen tieferen Sinn und ermöglichen es, gleichgesinnten Supportern, Sponsoren und Freunden, sich an der Verbreitung von etwas Glück, Hoffnung und Optimismus zu beteiligen.

     Hinter einem erfolgreichen und glücklichen Mann steht immer auch eine magische Frau. Ich habe das Glück, meine Reiseabenteuer mit meiner bezaubernden und talentierten Frau Brigitte zu teilen. Sie ist eine unglaublich starke Unterstützung und abgesehen davon, dass sie die offizielle Fotografin und Art Direktorin unserer Unternehmung ist, ist sie auch die Sicherheitschefin, die Chefköchin und die Krankenschwester des Unternehmens. (Allerdings lehnt sie den Titel der Gouvernante strikte ab ;))

UNSERE BISHERIGEN STATIONEN
bis 1993     Zürich - Schweiz
1993-1995  Yaounde - Kamerun
1995-1998  Kairo - Ägypten
1998-2001  Peking - China
2001-2004  Guam - USA
2004-2007 Fujairah / Dubai - VAE
2007-2009 Ulan Bator - Mongolei
2009-2011  Cebu - Philippinen
2011           Nanjing - China
2012-2015  St.Gallen - Schweiz
2015           Doha - Katar
2016-2018  Bukarest - Rumänien
2018-2022  Zürich - Schweiz
ab 2022      s. Expeditions Agenda
whereabouts

WER, Wie, WArum IM ÜBERBLICK

FRAME%2520TEAM_edited_edited.jpg

WER

Wir sind ein kleines Team von abenteuerlustigen Reise- und Foto-Enthusiasten, jung geblieben und mit der richtigen Mischung aus Foto- und Filmprofis, Bloggern, Entdeckern und akribischen Organisatoren.

WARUM

Während unserer internationalen Karriere hatten wir das Privileg, die Schönheit dieser Welt zu entdecken. Wir hatten das Glück, die Gastfreundschaft in jeder Ecke dieses Planeten zu genießen und dauerhafte Freundschaften in mindestens zwei Dutzend verschiedenen Ländern zu schließen. Es ist jetzt an der Zeit, den Menschen etwas zurückzugeben, die so viel weniger privilegiert sind als wir.

WIE

Wir reisen in die entlegensten Gebiete dieses Planeten und suchen nach den am stärksten benachteiligten Menschen und den dringlichsten Projekten, die Menschenleben verbessern und einfach ein wenig Glück in ihren Alltag bringen können.

Ein Traum wird wahr
WIE ALLES BEGANN ...
Story unfolds

November

2004

Sanddünenfahrten und Wüstencamping in den VAE

Unsere ersten Erfahrungen mit Offroading und Wüstencamping machten wir in der Rub al-Chali (Leeres Viertel) in der VAE. Der starke Kontrast zum noblen Hotelleben hat uns irgendwie gefallen. Der Wunsch nach Abenteuer, Natur und Eigenständigkeit begann zu wachsen und immer bedeutungsvoller zu werden.

August

2008

12 Tage Offroad durch die Mongolei

Ausgestattet mit einem Satellitentelefon, einem anständigen Geländewagen und Vorräte für zwei Wochen gründlich verpackt und nummeriert, legten wir ungefähr 1'000 km in atemberaubender mongolischer Landschaft und unter dem legendären blauen Himmel zurück. Wir glauben, dass hier der Keim für abenteuerliches und grenzüberschreitendes Reisen gelegt wurde.

September

2011

Ein Wohnmobil in Miete

Nach 20 Jahren in den elegantesten Hotels der Welt konnten wir uns nicht vorstellen, jemals ein Wohnmobil zu mieten. Im September 2011 haben wir es dann doch getan, möglicherweise ein wegweisendes Unterfangen.

Eine großartige einwöchige Reise durch Norditalien. Und richtig geraten, wir haben es wirklich sehr genossen!

July

2013

Und wir haben es wieder getan ... Norwegen

Die nächste Camperreise musste abenteuerlicher sein, uns der Natur und den Menschen näher bringen und einen Hauch von Expedition beinhalten. Norwegen war das auserwählte Land, das entdeckt werden sollte. Aber wir haben wirklich angefangen, eine 4WD-Funktion in unserem Van zu vermissen, als wir versuchten, die besten Plätze zum Übernachten zu erreichen. Wir haben nach der Lösung gegoogelt: Expeditionsfahrzeug heißt das Wunderding.

August

2013

Geburtsstunde von FRAME im Fram Museum in Oslo

Kaum wussten wir, dass ein Expeditionsfahrzeug die Art von mobilem Heim sein sollte, das wir gerne für unsere Abenteuer und Expeditionen auf und neben den Straßen hätten, da haben wir uns auch schon im Fram-Museum in Oslo von Nansen & Amundsen's Erkundungsschiff "Fram" inspirieren lassen. Fram (übersetzt: vorwärts) soll weiter nach Norden und Süden gesegelt sein, als jedes andere Holzschiff zu dieser Zeit. Klingt doch genauso, wie in unseren Vorstellungen: Auch unser FRAME soll weiter kommen, als alle vor uns!

June

2014

Inspiration „Abenteuer Allrad“ in Bad Kissingen

Bei dieser fantastischen und weltweit größten Overlander-Ausstellung haben wir unsere Absichten gefestigt und angefangen davon zu träumen, dass wir eines Tages in einem dieser unglaublichen Geräte reisen würden. Wir haben uns zuerst bescheiden auf einen Mercedes G-Klasse-Typ, wie den Rockwilder konzentriert und fanden uns bald schon im größten MAN von Action Mobil wieder. In den nächsten Jahren und zahlreichen Besuchen in Bad Kissingen, entschieden wir uns schliesslich für einen hervorragenden Kompromiss in der Form eines Unimog, ein Klein-Lkw, der angeblich weiter kommt als jeder andere Offroad Truck.

May

2018

LKW-Führerschein

Die Jahre vergingen unglaublich schnell und bevor wir uns auf die Investition eines Lastwagens festlegen wollten, wollten wir sicherstellen, dass wir uns auch trauen, einen zu fahren. Da wir zu der Zeit gerade in Rumänien lebten, gab es keinen besseren Weg, als den Führerschein in mitten der geschäftigen Stadt Bukarest auf einem 30 Jahre alten Lastwagen und in einer fremden Sprache zu machen.

June

2019

Die Entdeckung "unseres Unimogs"

Auf der Abenteuer Allrad 2019 in Bad Kissingen hörten wir von einem ehemaligen französischen Feuerwehrauto, einem Unimog 1550L/37, der auf dem Hof von Merex in Gaggenau stand. Auf dem Heimweg in die Schweiz fuhren wir dort vorbei, um zum ersten Mal zu sehen, was schliesslich unser zukünftiger Expeditions-Truck werden sollte.

July

2019

FRAME Inspektion und Probefahrt

Gibt es an einem sonnigen Samstag etwas Besseres zu tun, als 600 km von Zürich nach Gaggenau/D (und zurück) zu fahren, um eine Fahrzeuginspektion und eine Probefahrt mit unserem potenziellen neuen Mobilheim durchzuführen? Es war natürlich ein fantastischer Tag und der bestätigende Händedruck nach der Probefahrt war der endgültige Start unserer neuen FRAME-Abenteuer. Endlich,... wir haben gerade einen LKW gekauft!

September

2019

Übergabe & Transfer zu Hellgeth Truck Tuning

Wir nehmen den Zug frühmorgens nach Gaggenau, um unser feuerrotes Spielmobil zu empfangen, gefolgt von einer 400 km langen Autobahnfahrt zu den Hellgeth-Brüdern, Koryphäen im Unimog-Tuning mit Sitz in Wurzbach / Thüringen.

October

2020

Erhalt unseres Expeditionsfahrzeugs

Ein Jahr nachdem wir unser rotes Feuerwehrauto bei der „Hellgeth Engineering Spezialfahrzeugbau GmbH“ abgesetzt hatten, konnten wir nun unser jetzt blaugraues Expeditionsfahrzeug wieder erhalten. Insgesamt 74 Modifikationen - vorerst - machten diesen komplett mechanischen Unimog von 1996 zu einem robusten und leistungsstarken Chassis für unser FRAME-Expeditions- und Abenteuermobil. Wir haben unsere erste gemächliche Fahrt mit unserem LKW nach Köln sehr genossen, wo er von "Orangework" seine maßgeschneiderten Wohnaufbau bekommen wird.

Während

2021

Bau der Wohnkabine

Der Bau der Wohneinheit dauert etwas über ein Jahr und wird von erfahrenen Profis bei „Orangework“ in Köln ausgeführt. Dank dem Austausch unzähliger E-Mails, Telefonate und ein paar Besuche vor Ort erleben wir eine reibungslose Bauzeit mit „tausenden“ Entscheidungen, die im Verlauf getroffen werden mussten. Es gibt nie ein richtig oder falsch, sondern immer nur ein Kompromiss, den man eingehen muss, damit wir der Vision des ultimativen Expeditions-fahrzeuges von höchster Qualität und Leistung so nahe wie möglich kommen.

Frühjahr

2022

Die Endphase

Anfang März und vor der endgültigen Übergabe unseres Mogs erhielten wir eine intensive Einführung in alle technischen Einrichtungen der Wohneinheit. Man stelle sich die Technik eines Hauses komprimiert auf nur ein paar m2 vor, aber genauso anspruchsvoll. Für die endgültige Installation mussten wir zurück nach Thüringen fahren, was uns die Gelegenheit für einen ersten Live-Test auf und abseits der Straße gab. 

Bis zur ersten Tour im Mai 2022 könnte es in der Vorbereitungsphase noch einige weitere Höhepunkte geben . Wir werden diese an dieser Stelle ergänzen, sobald dies geschieht. In der Zwischenzeit besuche unsere FRAME Expeditions Agenda und begleite uns auf unseren fantastischen Reisen.
bottom of page